Frage dich: Wer bin ich?

Fragst du dich auch: Wer bin ich? Das ist immer wieder wichtig. Gerade wenn du dich mit Jnana Yoga und Vedanta beschäftigst, ist es wichtig, dass du nicht nur philosophische Terminologie studierst. Es ist wichtig, dass du sehr stark überlegst: Wer bin ich? Diese Frage sollte dich wirklich tief beschäftigen. Wenn du dich wirklich tief fragst: Wer bin ich? dann wirst du innerlich wirklich ein Sucher, ein Aspirant sein. So wie Shankara immer wieder sagt: Es reicht nicht aus, zu meditieren. Es reicht nicht aus, Schriften zu lesen: Du musst wirklich tief ergründen: Wer bin ich? Mit tiefer Sehnsucht, mit tiefem inneren Wunsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.