Brahman im Alltag – ein Spagat

Brahman ist wirklich, die Welt ist Schein, das Selbst ist nichts als Brahman allein. So sagt es Shankara. Aber: Wie lebt man das im Alltag? Das ist jeden Tag ein neuer Spagat. Wenn man sich ständig sagt: Die Welt ist unwirklich, wie kann man dann leben? Und ist das richtig, sich von allem zurückzuziehen. Krishna sagt: Tue das was du tun musst, aber sei nicht verhaftet. Jesus sagt: Sei in der Welt, aber sei nicht von der Welt. Wie setzt man das aber um? Das bleibt das Spannende an jedem Tag. Immer wieder Spagat. Immer wieder Praxis. Aber wir können diese Spagat auch gelassen üben – denn vom Standpunkt der Ewigkeit ist unser kurzes Spagatleben tatsächlich nur das: Kurz… Tat Twam Asi – Aham Brahmasmi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.